Warum in den Waldkindergarten?

In einem natürlichen Umfeld sollen die Kinder die Natur kennenlernen und für verschiedene Sinneserfahrungen sensibilisiert werden. Dabei wird das Sozialverhalten gestärkt, die Kreativität gefördert, die Motorik und die Gesundheitsvorsorge verbessert.  Die Kinder bekommen ein Gefühl für die Rhythmen von Tag und Woche und erleben Jahreszeiten über alle Sinne intensiv.

 

Unser Wald

Verschiedene Plätze im Wald werden immer wieder  aufgesucht, um dort die Kinder zu kreativem Gestalten und bestimmten Aktivitäten anzuregen. Zum  Beispiel Waldsofa, Räuberhöhle, Drachenplatz, Teppichplatz, Viktoria Tempel, Hünerberg, Frühstücksstein, Wurzelplatz, usw.
 

Der Weg zum jeweiligen Platz dauert ungefähr eine Stunde. Die Gruppe lässt sich Zeit, begrüßt lieb gewonnene Bäume und Steine und rettet Tiere davor zertreten zu werden. Fragen über die Tiere und Pflanzen tauchen auf und werden möglichst genau und doch kindgerecht beantwortet, auch mit Hilfe von Bestimmungsbüchern.


 

Unterwegs bilden sich erste Gruppen. Einiges, was die Kinder finden (Steine, Zapfen oder Kastanien) sammeln sie in Ihren Rucksäcken. Außerdem spielen sie vielfältige Spiele mit ihren gefundenen Stöcken.  Oftmals finden schon auf dem Weg Spiele zur Wahrnehmungsförderung statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kronberger Wurzelkinder e.V.